Diese Deutsch-Rapper waren im Gefängnis
Diese Deutsch-Rapper waren im Gefängnis

Viele Deutsch-Rapper sind wegen ihren harten Texten, Verbrechen und Konflikten mit Beamten sehr bekannt geworden und werden deswegen von ihren Fans geliebt. Für die Rapper gehört der Aufenthalt im Gefängnis fast schon dazu. Das jüngste Beispiel des Rap-Stars 6ix9ine in den USA zeigt gerade, wie weit die Sache gehen kann. Die Haftstrafen der meisten Rapper in Deutschland sind aber meistens eher harmlos und enden höchstens in Untersuchungshaft. Doch manchmal kann der Aufenthalt in der Zelle ganz schön lange werden, wie diese Rapper in unserer Liste beweisen.

Rapper Deutschlands im Gefängnis

Gzuz
Haftzeit: 3 Jahre, 6 Monate

Gzuz saß schon öfters auf der Anklagebank und hat immer wieder Auseinandersetzungen mit der Polizei. Der Rapper wurde nach 13 Vorstrafen und einem Raubüberfall 2010 verhaftet und musste für 3 Jahre und 6 Monate in Haft. Seit seiner Entlassung ging die musikalische Karriere steil nach oben.
Nachdem Gzuz letztes Jahr zu einem Gerichtstermin nicht erschienen ist, wurde er Tage später verhaftet und in Untersuchungshaft gesteckt. Zurzeit ist er auf Bewährung und auf freien Fuß.

View this post on Instagram

Erstma 5er weggemacht😤😂

A post shared by GZUZ (@gzuz187_official) on

Xatar
Haftzeit: 8 Jahre

Xatar ist schon sehr lange in der Rap-Szene aktiv, doch wurde erst durch seinen Überfall auf einen Geldtransporter extrem bekannt. Gemeinsam mit Rapper Samy überfiel er 2009 einen Geldtransporter und konnte Gold im Wert von 1,7 Millionen Euro erbeuten. Nach einer Flucht nach Irak stellte er sich schlussendlich der Polizei und wurde zu acht Jahren Haft verurteilt. Von dem gestohlenen Gold fehlt bis heute jede Spur, man geht aber davon aus, dass es vor Jahren schon verkauft wurde. Kein anderer bekannter Rapper saß so lange hinter Gitter wie Xatar!

Veysel
Haftzeit: 3 Jahre, 3 Monate

Wie Veysel in einem Interview erklärte, musste er vor seiner Karriere lange Zeit ins Gefängnis. Der Grund dafür war eine Auseinandersetzung auf der Straße. Nachdem ein Passant nach einem Wortgefecht handgreiflich wurde, wehrte sich der Rapper und der Unbekannte fiel unglücklich auf den Kopf. Tage später erlag der Mann seinen Verletzungen. Veysel musste danach wegen Körperverletzung mit Todesfolge für 3 Jahre und 3 Monate in den Knast.

Samy
Haftzeit: 7 Jahre

Samy ist Mitgründer und Rapper des Labels Alles Oder Nix Records und war an Xatars Goldraub ebenfalls beteiligt. Als Polizist verkleidet hat der Rapper mit anderen Personen, darunter Xatar, einen Geldtransporter überfallen. Samy bekam 7 Jahre Haft wegen schweren Raubes und Freiheitsberaubung. Erst letztes Jahr wurde er entlassen und will musikalisch wieder voll durchstarten.

Sinan-G
Haftzeit: 5 Jahre

Schon 2007 musste Sinan-G drei Jahre in den Knast. Damals wurde er wegen Diebstahl und Bildung einer kriminellen Vereinigung verurteilt. Unterstützung bekam er in dieser Zeit schon von anderen Rappern und wurde in der Szene bekannt. Nach seiner Entlassung startete Sinan-G seine Karriere und verkaufte erste Alben. 2016 erfolgte dann wieder ein Rückschlag, als der Rapper wegen Körperverletzung weitere 2 Jahre ins Gefängnis musste. Insgesamt hat er also bereits 5 Jahre hinter Gittern verbracht.

Weitere deutsche Rapper, die bereits im Gefängnis waren

Kianush musste wegen mehrerer bewaffneten Raubdelikte für 3 Jahre ins Gefängnis. Der Rapper hatte außerdem einen Drogendealer überfallen. Am Ende des Tages wurde er auf Bewährung entlassen.

LX wurde wegen Gewaltdelikte zu 1 Jahr und 10 Monaten Haft verurteilt. Er erhielt für einige Zeit Freigang und konnte sich an Alben der 187 Strassenbande beteiligen, in der LX selbst Mitglied ist.

Nimo musste bereits in seiner Jugend ins Gefängnis. Nach eigenen Angaben konnte er seinen 16. Und 17. Geburtstag nicht auf freien Fuß verbringen. Es wird angenommen, dass er 2 Jahre im Knast verbracht haben soll.

 

BildQuelle: https://www.instagram.com/gzuz187_official/
https://www.facebook.com/XATAR.allesodernixrecords/
https://www.facebook.com/NIMO229/

Kommentieren Sie den Artikel

Please enter your comment!
Please enter your name here